Meine Tochter wurde im Dezember 2015 geboren und schon bevor sie auf der Welt war wusste ich, dass ich mein Baby tragen werde. Nur wusste ich nicht genau wie. In der Schwangerschaft kaufte ich mir dann ein elastisches Tuch und meine Hebamme zeigte mir wie ich es binden soll. Ich genoss es sehr meine Kleine so nah bei mir zu haben und dennoch meinen Alltag mit Hund und Haushalt regeln zu können und so begann ich mich intensiver mit dem Thema auseinanderzusetzen. Nach einer Trageberatung zog dann die erste Traghilfe und ein Ringsling bei uns ein. Schon bald folgten dann noch eine Traghilfe und noch ein Tuch. Und schon war ich dem Tragefieber verfallen.

Im Sommer 2018 kam der zweite Tragling zur Welt und ich freue mich neben meiner Grossen auch wieder ein Baby tragen zu dürfen. Dabei testen wir mein gesamtes Sortiment nochmals durch und sammeln weiterhin viele Tipps und Kniffs für unsere Beratungseltern.

Wohnhaft sind wir in Sarmenstorf und freuen uns auch immer über Bekanntschaften und Begegnungen mit anderen Trage-Eltern und deren Traglingen.

Tragen auf der Hüfte mit Tuch
Das Hüftkänguru, eine meine liebsten Bindeweisen mit dem Tuch – auch perfekt zum Stillen

Ich habe im Juni 2016 das Grundmodul als Trageberaterin bei der Trageschule Schweiz absolviert und nach erfolgreicher Prüfung noch das Modul 2 im August besucht. Im Januar 2017 hab ich noch die Ausbildung zur Kangatrainerin in Wien gemacht und im Herbst 2017 die Ausbildung zur Stoffwindelberaterin.http://www.stoffwindelexperten.de

Für die Trageschule Schweiz darf ich nach einer einjährigen Ausbildung nun selbständig das Modul 1 leiten und bin für einen Teil der Prüfungskorrektur zuständig.